Fix und Foxi 539

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 539
Erscheinungsdatum: 19.4.1966
Jahrgang: 14
Anzahl der Comics: 5
Seiten: 32
Preis: DM 0,80 öS 5,50 sfr 0,90
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:
Ich weiß mehr: Erdöl
Die kleine Kostümkunde: Rom - Kaiserzeit (S. 29)


Fix & Foxi 539

  • Titelbild: Kara (illustriert "FF und der nächtliche Fresser")


Fix und Foxi und der nächtliche Fresser

  • Seite 3-7 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Colantuoni
  • Figuren: Fix, Foxi, Fax
  • Anmerkung: Ein "Remake" des Donald Duck-Zehnseiters "Der Schlafwandler" von Carl Barks (WDC 56). Statt in der Hundehütte verbringen die Neffen auf der Flucht vor dem Onkel hier die Nacht auf dem Hausdach. Man sieht sehr detailliert das Untergeschoss des FF-Hauses - die für die Handlung so wichtige "Speisekammer" ist das Schränkchen unter der Treppe. Als Zugabe werden zum ersten Mal das Schlafzimmer von FF und das Schlaf- und Arbeitszimmer von Onkel Fax präsentiert, wie 1971 in "Elemente der Kauka-Comics" abgebildet. Einige Details fehlen noch, z.B. der Spruch "Morgenstund hat Gold im Mund" über Fax' Bett.

Pauli und die Kuh

  • Seite 8-12 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Figuren: Pauli

Knox: Der perfekte Fliegentöter

  • Seite 13-14 (2 Seiten)
  • Zeichnungen: Chierchini
  • Figuren: Knox
  • Anmerkung: Der Korpus des Fliegentöters weist Ähnlichkeit mit Daniel Düsentriebs Helferlein auf.

Lupo: Alt-Afrikanische Kunst

  • Seite 20-27 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Gülergün / Magdic
  • Figuren: Knox, Lupo
  • Anmerkung: Ein von Magdic getuschter Gülergün (siehe auch FF 556). Von ähnlich abenteuerlichem Aussehen wie die Köksal/Huth-Mischung in FF 52/1973.

Diabolino

  • Seite 32 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Rinaldi
  • Story: Rinaldi
  • Figuren: Diabolino
  • Inhalt: Diabolino beobachtet, wie ein Boxer ein Hufeisen in seinen Boxhandschuh steckt, um seinen Gegner besser ausschalten zu können. Doch am Ende geht er selbst k.o., denn Diabolino hat unter dem Boxring einen Riesenmagneten platziert.