Fix und Foxi 2/1977

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 2/1977
Erscheinungsdatum: 31.12.1976
Jahrgang: 25
Anzahl der Comics: 6
Seiten: 40
Preis: DM 1,60 öS 12,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Kurzzeitiger Namenswechsel des Heftes zu "Fix und Foxi und die Schlümpfe"!


Fix & Foxi 2/1977


Fix und Foxi: Antiquitätentick

  • Seite 4-12 (9 Seiten)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Fax hat einen neuen Tick: er sammelt Antiquitäten. Er beschließt, mit einem LKW durchs Land zu fahren und nach wertvollen Möbeln Ausschau zu halten. Dazu zieht er eine alte Polizeiuniform an, die ihm überall Tür und Tor öffnen soll. Nach kurzer Fahrt trifft er Lupo und verspricht ihm 50 Mark, wenn er ihm bei der Arbeit hilft. Fax denkt sich, daß Lupo den hohen Wert der Antiquitäten nicht erkennen wird, und Lupo willigt sofort ein. Wenig später treffen die beiden auf dem Bauernhof von Bauer Plempel ein. Fax behauptet, eine Überprüfung vornehmen zu müssen und durchsucht die Stallungen, doch abgesehen von einer alten Eierkiste findet er dort nichts Antikes. Beim nächsten Bauernhof wird er im Schweinestall fündig: er findet einen völlig verschmutzten Tisch, der sich als echter Chippendale-Tisch herausstellt. Fax zahlt den Bauern 100 Mark dafür und sagt Lupo, er soll den Tisch aus dem Stall holen und auf den LKW aufladen...

Die lustige Lilly und Die Schlümpfe: Schlumpfnapping

  • Seite 13-18 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Jidéhem
  • Story: Vicq
  • Inhalt: Lilly und Bernie beobachten, wie der Zauberer Gurgelhals zusammen mit einem reichen Mann in einem Auto sitzt. Gurgelhals soll ihm für viel Geld einen Schlumpf besorgen, den er dann in einem Käfig in einer Wanderausstellung präsentieren will. Lilly und Bernie wollen das verhindern und müssen nun die Schlümpfe warnen. Sie gehen in die Apotheke und kaufen Siebenwurz, um die Schlümpfe anzulocken. Sie legen die Blätter auf eine Bank, und wenig später ist auch schon ein Schlumpf da, der sie zu den anderen Schlümpfen führt. Dort entdecken sie, daß es Gurgelhals mittlerweile schon gelungen ist, den Leckerschlumpf zu entführen. Abends um zehn Uhr beobachten sie die Übergabe. Der entführte Schlumpf wird in den Kofferraum des Autos eingesperrt, und die beiden Ganoven setzen sich ins Auto. Nun beginnt die Befreiungsaktion: Lilly übergibt ihnen ein schlumpfiges Überraschungspaket, das im Auto explodiert und starken Juckreiz auslöst. Während die Schlümpfe die Türen des Autos blockieren, befreit Lilly den Schlumpf aus dem Kofferraum und die Schlumpfwelt ist danach wieder in Ordnung.

Tim & Struppi: Die schwarze Insel, Teil 1/6

  • Seite 19-27 (9 Seiten, 5-reihig)
  • Zeichnungen: Hergé
  • Story: Hergé
  • Inhalt: Tim beobachtet, wie ein kleines, nicht registriertes Privatflugzeug auf einer Wiese notlandet. Als er sich der Maschine nähert, feuert einer der beiden Männer mit einer Pistole auf ihn. Mit einem Streifschuß wird Tim ins Krankenhaus eingeliefert. Am nächsten Tag erzählen ihm Schulze & Schultze, daß das Flugzeug mittlerweile über England abgestürzt sei. Die beiden Detektive machen sich sofort auf den Weg dorthin, und auch Tim hält es nicht mehr im Krankenhaus. Er setzt sich in den Zug, mit dem auch Schulze & Schultze sowie zwei Komplizen der Piloten reisen. Die beiden Ganoven beschuldigen Tim eines Raubüberfalls, sodaß er von den Detektiven in Gewahrsam genommen wird. Mit Struppis Hilfe gelingt ihm die Flucht, und er reist weiter nach Dover und schließlich nach Littlegate. Auf dem Weg nach Eastdown können ihn die Ganoven überwältigen. Sie wollen ihn von einer Klippe in den Tod springen lassen, doch auch hier gelingt es Struppi, Tim zu befreien. Beim Fußmarsch nach Eastdown kommt Tim am Wrack des abgestürzten Flugzeugs vorbei, doch von den Piloten fehlt jede Spur - sie haben sich offenbar vor dem Absturz mit dem Fallschirm gerettet. Struppi sucht im nahegelegenen Wald nach möglichen Spuren der Piloten...

Onkel Paul: Der fliegende Riese (Teil 1/2)

  • Seite 29-33 (5 Seiten)
  • Zeichnungen: Cicuéndez
  • Story: Joly
  • Inhalt: Der Franzose Nadar hat den größten Ballon aller Zeiten gebaut. Am 18. Oktober 1863 verläßt der Ballon "Gigant" Paris, die Reisenden werden dabei vom französischen Herrscher Napoleon III. verabschiedet. An Bord sind Nadar und seine Frau, sowie vier weitere Personen. Der Wind trägt den Ballon und seine Passagiere über die Weser hinweg bis an die Nordsee.

Pauli: Mit alten Schlitten ist (nicht) gut Schlitten fahren

  • Seite 34-39 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Pauli liest auf einem Plakat von einer Schlittenfahrt mit Lampions und Musik, die am Abend veranstaltet wird. Er möchte mit Mimi dort hingehen, doch er befürchtet, daß er mit seinem uralten Schlitten bei Mimi nicht punkten kann, wo doch gerade Egon und Mecki einen modernen Schlitten besitzen. Also wünscht er sich von seinem Vater einen neuen Schlitten, den der ihm dann nach einigem Zögern auch kauft. Doch Egon und Mecki sorgen mit einem Trick dafür, daß Pauli den neuen Schlitten gleich zu Kleinholz fährt. Pauli unternimmt noch einige verzweifelte Versuche, um doch noch bis zum Abend an einen neuen Schlitten zu gelangen, doch letztendlich muß er dann doch mit seinem uralten Modell dort hingehen. Aber dort sind die Mädchen ganz begeistert darüber, daß Pauli als einziger nicht mit einem neumodischen Schlitten angibt, und so möchte Mimi dann doch noch mit ihm Schlitten fahren.

Schnieff und Schnuff

  • Seite 40 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Roba
  • Story: Roba
  • Inhalt: Schnuff beschnuppert auf der Straße einen Mann und verfolgt ihn bis an dessen Arbeitsplatz. Kein Wunder, hat er doch beruflich mit Dinosaurierknochen zu tun...