Fix und Foxi 48/1974

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 48/1974
Erscheinungsdatum: 22.11.1974
Jahrgang: 22
Anzahl der Comics: 8
Seiten: 48
Preis: DM 1,50 öS 11,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Werbung/Besonderheiten:




Fix & Foxi 48/1974


Fix und Foxi: Die Wünschelrute

  • Seite 3-6, 8-12 (9 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF Extra 52 (als "Wünschelrute oder Schleuder?")
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Fix und Foxi treffen Knox und glauben zunächst, daß er ihnen eine Steinschleuder schnitzt. Doch in Wirklichkeit baut er sich eine Wünschelrute. Die möchte er dann gleich ausprobieren, und sie funktioniert tatsächlich besser als erwartet...

Pauli: Völlig verzerrt

Die Schlümpfe: Pfeilschnell geschlumpft

Fix und Foxi: Ausflug in das Jahr 2074

Hops: Terror im Taxi

  • Seite 25-28, 30, sw
  • Auch erschienen in: FF 35/1979 (als "Ein Taxi fürs Finanzgenie"), FF 7/1985 und FF 37/1990 (als "Ein Taxi fürs Finanzgenie")
  • Zeichnungen: Huth
  • Inhalt: Stops ist selbständiger Taxiunternehmer geworden. Zusammen mit Hops macht er sich auf die erste Fahrt, doch sein erster Fahrgast ist ausgerechnet ein Bankräuber...
  • Anmerkung: Eine Mischung aus "Donald Duck und der Bankräuber" von Tony Strobl (dt.: MM 5/1957, TGDD 17) und eigenen Ideen.

Kaline + Kalebasse: Das Geheimnis der Marquise, Teil 2/3

Tom & Biber: "Wildgewordene" Hühner

  • Seite 40-47 (7,5 Seiten)
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Opa Nikodemus geht am frühen Morgen auf Entenjagd. Zwei Indianer wollen die Situation ausnutzen und fallen über den Hühnerstall her. Tom und Biber verschanzen sich im Haus, finden aber keine Munition für das Gewehr. Als die Indianer über den Kamin ins Haus einsteigen, jagt Tom Feuerwerkskörper den Kamin hoch. Mit weiteren Raketen schlagen sie die diebischen Rothäute endgültig in die Flucht - und zerlegen dabei leider auch den Hühnerstall. Die entlaufenen Hühner geraten Opa Nikodemus vor die Flinte - und dieser erlegt seine eigenen Legehennen.
  • Anmerkung: Remake von FF 229.

Schnieff und Schnuff