Fix und Foxi 30/1980

Aus Kaukapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fix und Foxi 30/1980
Erscheinungsdatum: 21.7.1980
Jahrgang: 28
Anzahl der Comics: 8
Seiten: 48
Preis: DM 1,80 öS 14,- sfr 1,80
Beilagen/Rubriken/Besonderheiten:
Kleine Bastelei: FF-Schiebepuzzle



Fix & Foxi 30/1980


Fix und Foxi: Kein Platz für den Vielfraß

  • Seite 3-8 (6 Seiten)
  • Zeichnungen: Costa
  • Inhalt: Lupo hat im Zoo einen Job als Tierfütterer angenommen - mit dem Hintergedanken, sich dort mit der für die Tiere gedachten Nahrung satt zu essen. Da er den Tieren nur noch Knochen übrig läßt, sind diese nach nur einer Woche halb verhungert...

Fix und Foxi: Das Monster von Knoxus

  • Seite 9-12, 14-17 (8 Seiten)
  • Zeichnungen: Gatto
  • Inhalt: Knox hat einen neuen Stern entdeckt und möchte mit seiner Rakete dort hinfliegen. Fix, Foxi und Lupo sollen ihn dabei begleiten, doch letzterer plündert vor dem Start die Vorräte und darf dafür zur Strafe nicht mitfliegen. Doch Lupo findet dennoch einen Weg, um an der Reise teilnehmen zu können...

Tom und Biberherz: Waidmanns Heil

  • Seite 18-21 (4 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 39/1971 (als "Fette Beute")
  • Zeichnungen: Magdic
  • Inhalt: Tom und Biber kommen mit zwei erlegten Hasen nach Hause. Opa Nikodemus will nicht hintanstehen und bricht selbst zur Jagd auf. Hase und Täubchen wollen sich nicht schießen lassen, ein Wildschwein macht Jagd auf ihn und schließlich trifft ihn auch noch ein Pfeil von Schmutzfuß in den Hintern. Als er dem Indianer hinterherhetzt, erwischt er stattdessen Wildy Wilderer. Der Sheriff ist so großzügig, ihm die Beute des Wilderers als Belohnung zu überlassen. Mit stolzgeschwellter Brust kehrt Opa Nikodemus auf die Ranch zurück - aber Tom und Biber haben die Geschichte schon längst erfahren.

Fridolin: Glück muß man haben

  • Seite 28-34 (7 Seiten)
  • Zeichnungen: Nadal
  • Inhalt: Fridolin faßt einen Kaminfeger an, weil das angeblich Glück bringen soll - doch lediglich dem Kaminfeger scheint das Glück zu bringen. Also wird Fridolin selbst Kaminfeger, und tatsächlich bringt es den Leuten Glück, ihn anzufassen, während er selbst ein Pechvogel bleibt...

Knox: Fritzchens Pfützchen

  • Seite 36-38 (3 Seiten)
  • Zuerst erschienen in: FF 51/1971 (als "Auf den Hund gekommen")
  • Zeichnungen: Youssef
  • Inhalt: Knox hat sich einen kleinen Hund zugelegt, doch das Tier ist leider nicht ganz stubenrein. Fax hilft ihm dann bei der Erziehung des Hundes...

Diabolino

  • Seite 39 (1 Seite)
  • Auch erschienen in: FF 2/2008
  • Zeichnungen: Julino
  • Story: Julino
  • Inhalt: Im Auftrag des Königs zieht ein Ritter aus, den Drachen zu töten. Diabolino sorgt für einen unblutigen Ausgang der Geschehnisse.

Pauli: Tucktucktuck, mein Hühnchen, Teil 2/2

  • Seite 41-47 (6,5 Seiten)
  • Auch erschienen in: FF 27/1994 (als "Nix als Viechereien mit dem Federvieh")
  • Zeichnungen: Kara
  • Inhalt: Eduard und Pauli haben einen Teil von Paulas Hühnern am Markt verkauft und damit viel Geld verdient, doch mit den restlichen Hühnern geht die harte Arbeit unvermindert weiter. Nachts unternehmen die beiden dann einen neuerlichen Versuch, die Hühner loszuwerden...

Lupo

  • Seite 48 (1 Seite)
  • Zeichnungen: Fecchi
  • Inhalt: Lupo läßt sich mit viel Schwung in eine Hängematte fallen, doch dort hat es sich schon ein Stachelschwein bequem gemacht...